Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Neubau

NeuesHeim - Die Baugenossenschaft

Neubauprojekte

Aktuelle Projekte

Projekt Mittenfeldstraße, Stuttgart-Giebel, Baufeld Ost

Im Anschluss an die Fertigstellung des Baufelds Giebel-West im Jahr 2017 begannen unmittelbar die Vorarbeiten im Baufeld-Ost mit dem Abbruch der Bestandsgebäude Mittenfeldstraße 28-36. In drei Bauabschnitten entstehen hier fünf Punkthäuser und drei Langhäuser mit insgesamt 178 Wohnungen. Die Baugenossenschaft Neues Heim investiert rund 35 Millionen Euro in dieses Projekt.

Nach dem ermittelten Bedarf der jetzigen Mieter, die größtenteils in neue Gebäude umziehen werden, entstehen im 1. Bauabschnitt vorwiegend Drei- und Zweizimmerwohnungen. Die Zugänge zu allen Wohnungen sind barrierefrei erschlossen, teilweise werden komplett barrierefreie Wohnungen nach Landesbauordnung erstellt. Die großzügigen Grundrisse mit hochwertiger Ausstattung orientieren sich an den Wohnungen im Baufeld-West. Für Wohnungen, die hier einige Zeit vor dem Abbruch der alten Gebäude durch Mieterumsetzung frei werden, ist Junges Wohnen mit temporären Mietverhältnissen möglich.

Sämtliche Gebäude werden nach der Energieeinsparverordnung EnEV 2016 im Effizienzstandard KfW 55 erstellt, also mit einer Primärenergieeinsparung  von 45 Prozent gegenüber vergleichbaren Neubauten. In einem der Punkthäuser des 1. Bauabschnitts entsteht die Heizungszentrale für das gesamte Areal, die wie im Baufeld-West mit bivalenter Heizungstechnik aus Pellet und Gasbrennwert betrieben wird. Solarkollektoren sorgen für die Warmwasserversorgung.

Auch im Baufeld-Ost werden zum Teil sozial geförderte Wohnungen erstellt. Zudem entstehen im 3. Bauabschnitt zwei ambulante betreut Pflegewohngemeinschaften im Erdgeschoss eines Langhauses. Diese Versorgungsform bietet sowohl den Menschen vor Ort eine Perspektive am Standort als auch eine 24-Stunden-Versorgungssicherheit im gesamten Quartier.

Die Gesamtfertigstellung des Areals Giebel-Ost ist für das Jahresende 2023 vorgesehen.

Projekt Fleiner Straße, Stuttgart-Rot

2017 begann dieses Neubauvorhaben, das ein langgestrecktes Gebäudeensemble in der Fleiner Straße 10–16 sowie ein Punkthaus in der Erligheimer Straße 4 umfasst. Insgesamt 75 Vier-, Drei- und Zweizimmerwohnungen, davon zehn öffentlich geförderte preisreduzierte Einheiten, entstehen in dem durch unterschiedliche Geschosshöhen aufgelockerten Baukörper.  Die Tiefgarage fasst 78 Stellplätze. Zudem sind Flächen mit einem separaten Eingang für den Regiebetrieb der Baugenossenschaft vorgesehen. Die Investitionssumme liegt bei rund 14,4 Millionen Euro.

Sämtliche Wohnungen sind standardmäßig barrierefrei über Aufzüge erreichbar, verfügen über bodenebene Duschen, schwellenlose Balkonzugänge, hochwertige Bodenbeläge, Fußbodenheizung, sowie Fernseh- und Telefonanschlüsse in jedem Raum.

Das Bauvorhaben wird als KfW Effizienzhaus 100 (Niedrigenergiehaus) nach der neuen EnEV 2016 erstellt. Die Heizungsanlage arbeitet bivalent mit Pellet- und Gasbrennwertheizung. Aufgrund der dezentralen Warmwasserbereitung mit Wohnungswasserstationen steht sofort warmes Wasser zur Verfügung, zudem kann auf die sonst notwendige Legionellenprüfung bei dieser Bauart verzichtet werden.

Der Baubeginn erfolgte im November 2017, Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.

Projekt Prevorster Straße, Stuttgart-Rot

Das Gesamtprojekt umfasst die Prevorster Straße 17–23 sowie die Fleiner Straße 40–42. Diese Gebäude zählen zu den ersten, welche die Baugenossenschaft Neues Heim in Stuttgart-Rot errichtetet. Bis 2008 befand sich hier auch die Geschäftsstelle des Neuen Heims.

Diese Häuser sind noch mit Nachtspeichereinzelöfen ausgerüstet und selbst durch aufwendige Modernisierungsmaßnehmen nicht auf einen adäquaten zeitgemäßen Wohnstandard zu bringen. Deshalb entschieden sich Aufsichtsrat und Vorstand der Baugenossenschaft Ende 2016 für die Planung einer Neubebauung.

2017 wurden alle Mieter über die bevorstehenden Änderungen informiert. Große Teile der Mieterschaft werden Ende 2019 in die neuen Gebäude der Fleiner Straße 10–16 umziehen, weitere Mieter sind bereits in Bestandsobjekte umgesetzt. Für Wohnungen, die hier einige Zeit vor dem Abbruch der alten Gebäude durch Mieterumsetzung frei werden, ist Junges Wohnen mit temporären Mietverhältnissen möglich.

Der Abbruch der alten Gebäude ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen. Anschließend werden dort Neubauten mit einer Tiefgarage erstellt. Geplant ist in diesem Rahmen zudem ein ganzheitliches Quartierskonzept, welches sich derzeit in der Entwicklung befindet.

Copyright 2018 Baugenossenschaft Neues Heim eG
Diese Webseite verwendet Cookies
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen. Mehr
AKZEPTIEREN